Mit Herz und Abstand

Wirtschaftsvereinigung, Stadtverwaltung und WIR-Verein unterstützen mit Bodenaufklebern

Während der Coronakrise ist an vielen Stellen besondere Vorsicht geboten: Ein Mindestabstand von 1,5 Metern soll in der Öffentlichkeit eingehalten werden, Ladengeschäfte dürfen nur mit Alltagsmasken betreten werden. Viele Unternehmen und Bürger stehen derzeit vor der Herausforderung, die geltenden Abstands- und Masken-Regeln einzuhalten. Im Rahmen Ihrer gemeinsamen Kampagne „Wiedersehen in Bad Oldesloe. Mit Herz und Abstand“ haben die Wirtschaftsvereinigung, die Stadtverwaltung und der WIR-Verein rutschfeste Asphaltaufkleber im Look der Kampagne in der Innenstadt geklebt, die auf die Regeln zu Abstand und zum Maske-Tragen hinweisen. „Wir sind es nicht gewohnt, im Alltag auf Abstand zu gehen. Deswegen fällt es momentan schwer, den nötigen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zu wahren. Weil es aber für unsere Gesundheit unumgänglich ist, wollen wir die Menschen mit den Bodenaufklebern für das Einhalten des Abstands sensibilisieren“, sind sich die Kampagnen-Macher einig. Zusätzlich zu den Bodenaufklebern wurden rund 300 Plakate und 1.000 Flyer mit Abstands- und Hygieneregeln an Bad Oldesloer Unternehmen verteilt. Wenn Unternehmen weitere Informationsmaterialien benötigen, können sie per E-Mail Plakate und Hinweisschilder anfordern: info@wivebo.de

In Kürze wird auch eine Sonderausgabe des beliebten Weckdienstes vom WIR-Verein erscheinen. Dieser beinhaltet Tipps und Informationen für OldesloerInnen in Corona-Zeiten.

#Wiedersehen in Bad Oldesloe. Mit Herz und Abstand.

Kommentare

Kommentare


 
zurück zur Newsübersicht »